Oldtimerleasing

HMCT GmbH, Unternehmen

Wie funktioniert Oldtimerleasing?

Wie funktioniert Oldtimerleasing?

Sie selbst suchen sich - gerne auch mit unserer Unterstützung - Ihren Wunschtraum aus. Vom nationalen gewerblichen Anbieter, Oldtimerclubs oder über private Verkäufer bis hin zu internationalen Beschaffungsquellen ist grundsätzlich alles möglich.

Sie selbst oder wir verhandeln die Einzelheiten mit dem Verkäufer. Nach Vorlage der exakten Fahrzeugdaten mit aktuellem Gutachten von einem zertifizierten Kfz.-sachverständigen, beraten wir Sie bezüglich Gestaltung des Leasingvertrages.

Hierbei raten wir grundsätzlich dazu, die Fahrzeuge auch nur ins gewerbliche Leasing zu nehmen bzw. die Leasingraten als Kosten über das Unternehmen geltend zu machen, wenn klar eine gewerbliche und/oder werbliche Nutzung gegeben ist und am besten noch bei fiskalseitiger Nachfrage bewiesen werden kann. Eine verdeckte Finanzierung des ausschließlichen Privatvergnügens können und möchten wir ausdrücklich hierfür nicht empfehlen!

Oldtimerleasing ist immer Individualgeschäft, das im Einklang mit den steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten des einzelnen Geschäftes einhergeht und der jeweiligen gewerblichen Nutzung des Kunden exakt und aktuell abgestimmt sein sollte. Dafür haben Sie die HMCT als Profi an der Hand. Wir agieren immer im best case für Sie, wenngleich der Fiskus natürlich in Bezug auf die Anerkennung der Betriebsausgaben stets das letzte Wort hat. Wenn obige Gegebenheiten allerdings erfüllt sind, steht einer Anerkennung in aller Regel nichts im Wege.

Dann wird das Fahrzeug für Sie gekauft und steht Ihnen mit Zahlung monatlicher Raten zur Verfügung. Sie nutzen das Fahrzeug während der Grundleasingdauer wie ein Eigentümer. Es wird auf Ihren Namen zugelassen und versichert. Auch hier stehen wir mit günstigen Versicherungspaketen zur mit unserem Branchen-know how zur Verfügung. Nach Ablauf des Leasingvertrages haben Sie die Möglichkeit, das Fahrzeug per Option zu übernehmen oder benennen uns eine dritte Person, die Ihr Vorkaufsrecht ausüben soll.

Fazit: Im kompletten Beschaffungs- und Vertragsgestaltungsprozess stehen wir als kompetenter und langjähriger Partner an Ihrer Seite und begleiten Sie rundum sorglos bis zur Übernahme des Objektes.

Wann ist ein Oldtimer ein Oldtimer?

Oldtimer:
Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind (Möglichkeit des"H"-Kennzeichens)

Youngtimer:
Fahrzeuge, die mindestens 20 aber noch keine 30 Jahre alt sind, werthaltig, möglichst Kultstatus genießen und die Zielsetzung beim Halter besteht, die Objekte ins Oldtimeralter zu führen.

Klassiker oder new-timer:
Klassische Fahrzeuge, im Alter von 10 bis 20 Jahren, werthaltig, auf dem Weg zum Kultstatus oder Wertbeständigkeit neigen und die Zielsetzung beim Halter besteht, die Objekte zunächst ins Youngtimer- und später Oldtimeralter zu führen. - Ältere Gebrauchtwagen, die zwar in die Altersgattung passen, aber nichts Außergewöhnliches aufweisen können, zählen dementsprechend nicht dazu.

Vorlage eines adäquaten Gutachtens

Als Grundlage für die Wertbemessung und im Übrigen auch Versicherungseinwertung wird ein aktuelles Wertgutachten über das Fahrzeug erstellt, vorzugsweise von Classic-Data bzw. einem zertifizierten Kfz.-Gutachter. Das Fahrzeug sollte zumindest zeitweise zum Straßenverkehr zugelassen oder zulassungsfähig sein (Zulassungsbescheinigung II. / Zulassungsbestätigung vorhanden).

Vertragsform:

Teilamortisations-Leasingvertrag mit klarer Restwertgestaltung, der alle steuerlichen Bedingungen und Vorgaben erfüllt. Laufzeiten zwischen 24 und 72 Monaten Laufzeit sind grundsätzlich in der Praxis möglich - mit Möglichkeit der Verlängerung. Die Einzelfallprüfung des jeweiligen Objektes ist jedoch obligatorisch. Hierbei bedarf es professioneller Beratung.

Zugangsvoraussetzungen des Leasingnehmers:

Als Kenner und/oder Nutzer von Oldtimer/Youngtimer und/oder newtimer-Fahrzeugen wissen Sie, dass es sich mehr um Liebhaber-Objekte, die auch in entsprechender Weise gepflegt und behandelt werden wollen, auch wenn sie zum täglichen Einsatz geeignet und gedacht sind.

Der Firmensitz muss zwingend innerhalb von Deutschland liegen und das Fahrzeug in Deutschland zum Strassenverkehr zugelassen sein.

Auf einwandfreie Bonität unserer Kunden und unserer Vorlieferanten legen wir großen Wert.

Besonderheit Scheunenfunde:

Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung im Oldtimergeschäft bieten wir als Nischenanbieter neben dem klassischen Oldtimergeschäft noch eine Sonderform an: Leasing- oder Mietkauflösungen von Scheunenfunden plus Restaurierung.

Unter Scheunenfunden versteht man im Fachjargon Objekte in unrenoviertem und nicht mehr gebrauchsfähigem Zustand. Die Berechnungsgrundlage für den Leasingvertrag besteht hierbei aus 2 Komponenten: a.) dem Anschaffungswert des Scheunenfundes und b.) die Restaurierungskosten, Zulassungskosten, TÜV, Wertgutachten usw. Beide Komponenten werden von uns in einem Leasing-/Mietkaufvertrag gebündelt, so das der Kunde sein neuwertiges, neu restauriertes Liebhaberobjekt lange nutzbringend bei sich im Unternehmen einsetzen kann.

Scheunenfund - Vorher und Nachher

Steuerliche Geltendmachung:

Unternehmer, die diese Fahrzeuge nachweislich gewerblich in den Nutzen ihres Unternehmens einbinden, können in aller Regel so gleich doppelt Steuern sparen. Einerseits kann er die monatlichen Leasingraten und eventuellen Reparaturen oder Restaurierungsaufwendungen als laufende Kosten in Ansatz bringen. Und andererseits muss er nur einen sehr geringen geldwerten Vorteil versteuern.

Der Satz liegt auch hier bei einem Prozent des Fahrzeugwertes pro Monat. Allerdings bezieht sich das nicht auf den heutigen Kaufpreis, sondern auf den Listenbruttoneupreis bei der Erstzulassung." Bei einem 50 Jahre alten Mercedes SL wäre die Bezugsgröße also etwa 50 000 D-Mark und der geldwerte Vorteil etwa 250 Euro im Monat. Für jeden modernen Mittelklasse-Kombi zahlt man da deutlich mehr.

HMCT Kontakt
HMCT Kontakt
HMCT GmbH

Kaiser-Friedrich-Prom. 27-29

D-61348 Bad Homburg v. d. H.


Tel. +49 (0) 6172 855 58 40

Fax +49 (0) 6172 855 58 51


E-Mail
info@ueberzeugend-anders.de